Deutsch English

USB Prüfer

In der Vergangenheit sind gefälschte USB-Sticks aufgetaucht. Diese geben dem Betriebssystem eine größere Kapazität an, als sie tatsächlich haben. Zunächst funktioniert ein socher USB-Stick ganz normal. Werden jedoch mehr Daten darauf gepeichert als die tatsächliche Kapatzität, wird ein Teil der alten Daten überschrieben. Der USB-Prüfer beschreibt den kompletten Stick und liest anschließend aus, ob die darauf geschriebenen Daten intakt sind. Bei gefälschten USB-Sticks ist das nicht der Fall und der Test schlägt fehl.
Programmdatei: USB Pruefer.exe
Version: 0.1
Downloadgröße: 28,0 KB
Größe auf der Festplatte: 28,0 KB
Benötigte Dateien: scint91.dll
Installation: Lade die Datei herunter.
Bedienung: Du startest das Programm, wählst das Laufwerk des zu überprüfenden USB-Sticks aus und startest den Test mit "OK".
Tipps: Der Stick sollte komplett leer sein, da es zu Datenverlust kommt, wenn es sich tatsächlich um einen gefälschten Stick handelt. Die Komprimierung für das Laufwerk muss ausgeschaltet sein.
Probleme: Um den Test zu beschleunigen, haben die Daten, die auf den Stick geschrieben werden, haben eine sehr geringe Entropie. Damit könnte ein gefälschter USB-Stick, der die Daten automatisch komprimiert, den Test ebenfalls bestehen.